Neue Believe Releases KW 35 mit Veysel, AchtVier, …

Eine Auswahl der Neuveröffentlichungen unserer Partnerlabels. Noch mehr neue Songs gibt es in unserer Playlist auf Spotify.

Veysel – Kleiner Cabrón

Veysel - Kleiner Cabrón

Label: Bela Boyz
Genre: Hip Hop

Veysel hat bereits ein Album und ein Mixtape veröffentlicht. Der Künstler hat sich außerdem mit einer Hauptrolle als Neuköllner Gangster in der Serie “4 Blocks”, die bei TNT läuft, einen Namen gemacht. Nun veröffentlicht er sein neues Album “Hitman” über sein eigenes Label “Bela Boyz”. Vorab erscheint die nächste Single “Kleiner Cabrón”.

 

AchtVier – Mr. F

AchtVier - Mr. F

Label: Steuerfreimoney
Genre: Hip Hop

AchtVier aka Fizzle alias Mr. F ist zurück! Der alte Achti bleibt sich wie immer treu und das hört man sofort. Musikalisch war AchtVier schon immer auf höchstem Niveau aber jetzt mit Mr. F macht er seinem Namen mehr als alle Ehre. Wenn man den Sound der neuen Platte mit einem Wort beschreiben sollte wäre dies “Strasse”! Mit von der Partie ist die Steuerfreimoney Gang Veli, TaiMO, Itan sowie der Berliner Mosh36.

The Pains of Being Pure at Heart – The Echo of Pleasure

The Pains of Being Pure at Heart - The Echo of Pleasure

Label: Painbow
Genre: Alternative

The Pains of Being Pure at Heart haben im Laufe ihrer Karriere Maßstäbe für großherzige, idealistische Pop Songs gesetzt. Mit “The Echo of Pleasure” wagt die Band noch einen weiteren Schritt nach vorn und festigen ihre Rolle als stilprägende Verfechter des Indie-Pop. Erneut präsentiert die Band geschicktes und versiertes Songwriting, das nicht zuletzt vom Talent ihres Frontmanns Kip Berman geprägt ist. Ihr nunmehr viertes Studioalbum ist eines ihrer selbstbewusstesten und versiertesten Alben bisher.

Magnis – Komm nicht klar auf Dich feat. Ali Bumaye

Magnis - Komm nicht klar auf Dich feat. Ali Bumaye

Label: ILLICITE
Genre: Hip Hop

Dass sich Geduld und harte Arbeit auszahlen, zeigt der Berliner Rapper Magnis mit seinem Debütalbum „Grenzenlos“. Mit unbändigem Willen hat er sich bis hierhin allein hochgekämpft. Der Berlin-Neuköllner hat palästinensische Wurzeln, daher beherrscht er die arabische Sprache und kann auf arabisch Dinge besser und tiefgründiger beschreiben als im Deutschen. Genau das ist auch sein Markenzeichen, seine tiefgründigen und gedankenreichen Texte, ein Mix aus Deutsch und Arabisch. Vorab erscheint nun die Single “Komm nicht klar auf Dich”.

The following two tabs change content below.

Sebastian Bredl

Sebastian kümmert sich als Online Marketing Manager um die Betreuung der Believe Partner-Labels und -Künstler.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *